«

»

Apr 07

Karin Slaughter – Belladonna

Review of: Belladonna
Autor:
Karin Slaughter
Price:
TB: 8,90 €

Reviewed by:
Rating:
4
On 7. April 2014
Last modified:9. Juli 2014

Summary:

Spannung: 4 von 5,
Handlung: 4 von 5,
Humor: 0 von 5,
Charaktere: 5 von 5,
Gewalt: 4 von 5

 

Karin Slaughter - Belladonna

Karin Slaughter – Belladonna

Die kurze Inhaltsangabe auf der Rückseite des Buches überzeugte mich sofort.

 

Zum Buch

Die Kinderärztin Sara Linton findet auf der Toilette eines Diners eine blutende Frau. Ihr wurde mit einem Messer tief in den Oberkörper ein Kreuz geschnitten. Trotz aller Bemühungen der Ärztin stirbt die junge Frau. Die Brutalität dieses Verbrechens erschüttert die kleine Stadt in der Sara lebt. Ein paar Tage später findet Sara eine nackte und geschundene Frau in einer gekreuzigten Pose auf der Motorhaube ihres Autos drapiert.

 

Der Debütroman von Karin Slaughter hat alles, was ein guter Thriller braucht. Starke und überzeugende Charaktere. Eine Handlung, die genügend Kniffe aufweist um die Spannung nicht zu verlieren und er ist einfach, gut und flüssig geschrieben.

Belladonna ist der Auftakt einer ganzen Reihe von Büchern mit den Charakteren Sara Linton, ihrem Ex-Mann Jeffrey Tolliver  und Lena Adams – beide bei der Polizei tätig. Schon in diesem ersten Buch sind die handelnden Personen so überzeugend geschildert, dass man als Leser mitfiebert und mit den Figuren leidet. Die Hintergrundgeschichten sind ausführlich und tiefgründig genug, um die Charaktere und deren Handeln zu verstehen.

Karin Slaughters Schreibstil ist so überzeugend, dass man fast den Eindruck gewinnt, man stehe selber auf der Straße dieser Kleinstadt mitten im Süden der USA. Sehr bildgewaltig ist die Sprache, aber bis auf ein paar kleine Ausnahmen nicht übertrieben oder ausufernd. Vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack sind die sehr ausführlich geschilderten Autopsien.

Dasselbe gilt auch für die Brutalität in diesem Buch. Oft werden die Morde sehr detailliert beschrieben. Dabei wird nicht einfach plump erzählt, sondern medizinisch nüchtern erläutert. Manchmal wird es dem Leser überlassen das angedeutete selbst zu Ende zu denken. So oder so bietet dieses Buch Schockmomente, die ihn aus der Masse der Thriller herausheben. Die Autorin vermeidet dabei, nicht wie ein billiger Horrorfilm zu wirken. Trotzdem muss man festhalten, dass dies kein Buch für schwache Nerven ist.

 

Zusammengefasst

Trotz aller Brutalität ein gelungenes Thrillerdebüt von Karin Slaughter, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Aus der Redaktion

Ähnlicher Autor(in): Cody McFadyen

Ähnliches Buch: Die Chirurgin – Tess Gerritsen

Interessanter Fakt: Alle Romane von Karin Slaughter spielen US Bundesstaat Georgia.

Spannung: 4 von 5, Handlung: 4 von 5, Humor: 0 von 5, Charaktere: 5 von 5, Gewalt: 4 von 5
Follow and Like us, if you want:

1 Kommentar

  1. cheap liverpool shirt

    I loved your post.Thanks Again. Really Great.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>